MIGRATIONSABLAUF

Durch eine gute Vorbereitung in der Planungsphase steht einer reibungslosen Migration nichts im Wege. Bei der eigentlichen Migration gibt es grundsätzlich zwei Herangehensweisen, den “Big Bang” oder den “zeitlich gestreckten Rollout”. Beide haben ihren Charme und Daseinsberechtigung. Welche Migration für Ihr Unternehmen besser ist, wird im Vorfeld durch das Assessment bestimmt und ausgearbeitet.

Neben unserem eigenen Werkzeug easyMigrate setzen wir zur technischen Umsetzung der Migration auf die bewährten Migrationswerkzeuge des Herstellers Binary Tree. Hierbei ist eine Migration zu einer lokal im Rechenzentrum des Kunden aufgebauten Microsoft Plattform (On-Premise) oder auch in Richtung der von Microsoft angebotenen Cloud-Lösung (z.B. Exchange Online/Office365) möglich. Je nach Kunde kann ein Exchange Hybrid Setup die bessere Alternative sein.

Trust

Kommen wir zur “heissen” Phase

Unter einem „Big Bang“ versteht man eine Migration, bei dem alle Mitarbeiter (inklusive deren Mailfiles) des Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt in das neue System überführt werden. Üblicherweise erfolgt dies an einem Wochenende. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass alle Nutzer ab dem gleichen Zeitpunkt das neue System nutzen und alle Nutzer zur gleichen Zeit informiert und geschult werden können. Grundsätzlich hat eine Big Bang Migration Charme, da diese schnell und im Vergleich zum gestreckten Rollout mit geringeren Aufwänden durchgeführt werden kann. Aber oftmals ist dies aus technischen oder organisatorischen Gründen nicht möglich. Ein entscheidender Faktor ist oftmals die Situation, dass der Helpdesk nicht genügend Kapazität hat, um alle zu erwartenden Nutzeranfragen nach einer Big Bang Migration in einem adäquaten Rahmen zu beantworten. Ein weiterer kann auch die Mailfile-Grösse oder andere unvorhergesehene Probleme (z.B. Verschlüsselungen) eine Rolle spielen.

Die zweite Möglichkeit in der Vorgehensweise ist ein zeitlich gestreckter Rollout, welcher in der Praxis der häufigste Migrationsansatz ist. In diesem Szenario erfolgt die Migration in Stufen. Es werden Benutzergruppen zum Beispiel nach Lokation oder Organisationseinheit zusammengefasst und gemeinsam migriert. Dieser Vorgang wird in entsprechenden zeitlichen Intervallen wiederholt bis alle Benutzer aus Ihrer Organisation umgestellt sind. Die Vorteile dieser Variante sind, dass das Unternehmensnetzwerk nicht mit großen Datenvolumen belastet wird, Fehlerquellen inkrementell erkannt und behoben werden können und die Belastung für die IT-Abteilung besser gesteuert werden kann. Bei einer zeitlich gestreckten Migration kommt es zu einer zeitlich begrenzten Koexistenz des alten und neuen Systems. Probleme kann es u.a. bei der Buchung von Ressourcen, welche sich in den zwei unterschiedlichen “Welten” befinden, z.B. Raumbuchungen geben.

Unser Team

Jahre Erfahrung

Zufriedene Kunden

Wir kümmern uns um Ihre Migration!

Unser AKTIONSPREIS

1-Tages-Migrationsworkshop

990,- €

Quick Check und Bestandsaufnahme vor Ort (Deutschlandweit)

Dacher Systems GmbH

Seeburgerstr 25c
13581 Berlin

Wir sind für Sie da

Mo-Fr: 08:00-20:00

Hotline:

+49 (2131) 209 89 02