APplikationen & Workflow

Notes Applikationen stellen in jedem Migrationsprozess eine der grössten Herausforderungen dar. Bei den Mailschablonen handelt es sich meistens um standardisierte Anwendungen, jedoch keine Notes Applikation gleicht der anderen. Die Problematik liegt darin, die richtigen Applikationen zu identifizieren und den Migrationsaufwand hierbei abzuschätzen. Viele Notes Applikationen sind gar nicht oder nur mit sehr grossem Aufwand zu migrieren.

Eine Herangehensweise ist die Überführung der unternehmenskritischen Applikationen vor einer Migration in Standardanwendungen. Dabei ist es häufig ein mittelfristiges Ziel, alle Applikationen auf eine andere Plattform, z.B. SharePoint zu migrieren. Die Machbarkeit einer solchen Portierung kann ebenso im Rahmen des Assessments geprüft werden. Dabei werden potentielle Migrationspfade und Aufwände pro Applikation spezifiziert.

Trust

Das unkalkullierbare Risiko?!

Manche Kunden benutzen Notes/Domino lediglich als E-Mail-System. Notes Applikationen sind bei diesen Kunden nicht vorhanden. Eine Herausforderung im Projekt liegt immer darin, dass der Kunde neben dem Mailing auch eine mehr oder minder komplexe Applikationslandschaft besitzt.

Im ersten Schritt ist die Betriebsfähigkeit aller Applikationen unter dem Aspekt des Mail-Systemwechsels zu prüfen, im zweiten Schritt die Überführung der Applikationen und Workflows auf eine Microsoft Plattform oder eine andere Plattform. Oftmals kommt es hier zu längeren Übergangszeiten, in denen die IBM Plattform bis zur endgültigen Abschaltung weiter Bestand und in Teilen auch weiter genutzt wird.

Menge der Notes Applikationen

Komplexität der Notes Applikationen

Berechtigungskonzept der Notes Applikationen

Workflow der Notes Applikationen

Design / UI der Notes Applikationen

Mobile Applikationen

Wir kümmern uns um Ihre Migration!

Unser AKTIONSPREIS

1-Tages-Migrationsworkshop

990,- €

Quick Check und Bestandsaufnahme vor Ort (Deutschlandweit)

Dacher Systems GmbH

Seeburgerstr 25c
13581 Berlin

Wir sind für Sie da

Mo-Fr: 08:00-20:00

Hotline:

+49 (2131) 209 89 02